Litecoin kaufen – Anbieter im Vergleich 2018

Der im Jahr 2011 veröffentlichte Litecoin wurde lange als kleiner Bruder des Bitcoins betrachtet. Dies hängt nicht zuletzt damit zusammen, dass eine ähnliche Technik von den Verantwortlichen eingesetzt wurde. Zuletzt sorgten die starken Kurse auch beim Litecoin für vermehrte Investitionen. Doch wie ist es möglich, beim Handel mit der Kryptowährung einen Gewinn zu erzielen?

 

 

Was ist Litecoin?

An erster Stelle möchten wir uns der Frage widmen, worum es sich beim Litecoin überhaupt handelt. An und für sich ist es eine Peer-to-Peer-Kryptowährung, die im Jahr 2011 an den Markt trat. Sie wurden für den Zweck der schnellen und sicheren Bezahlung im Internet entwickelt. Aktuell dienen Litecoins auch als Spekulationsobjekt, da sich damit bereits in der Vergangenheit sehr große Gewinne erzielen ließen.

Ein wichtiges Merkmal des Litecoins liegt in der dezentralen Verwaltung, die ohne eine übergeordnete Instanz auskommt. Weiterhin sind die Verbraucher selbst auch am Prozess der Wertschöpfung beteiligt. Dies gelingt durch das sogenannte Mining, welches sogleich einen der Wege darstellt, wie es möglich ist, mit dem Litecoin Geld zu verdienen. Der wohl größte Unterschied zum bekannteren Bitcoin besteht darin, dass die Blocktime auf 2,5 Minuten verkürzt wurde und so ein noch schneller Aufstieg der Währung möglich war.

 

Was spricht für den Handel?

Doch was spricht nun dafür, mit dem Litecoin zu handeln? Auf der einen Seite bewies bereits der Bitcoin, der über eine sehr ähnliche Technologie verfügt, welches große wirtschaftliche Potenzial in einer Kryptowährung steckt. Weiterhin wirkte sich der mediale Hype deutlich weniger stark aus. Somit gehen Experten davon aus, dass beim Kauf ein besseres Verhältnis von Preis und Leistung erzielt werden kann. Entsprechend gut stehen die Wachstumschancen, die jeder Anleger im Anschluss an seine Investition auch beim Litecoin vor Augen hat.

 

Wie kann man Litecoin kaufen?

Doch wie ist es nun möglich, in den Besitz zu kommen? Auf der einen Seite bietet sich die Gelegenheit, ein Wallet im Internet zu eröffnen. Dort lässt sich ein bestimmter Betrag in den Litecoin eintauschen, um in der Folge weitere Schritte zu überdenken. Während es einerseits möglich ist, das Geld für normale Transaktionen im Internet zu verwenden, kann es weiterhin auf dem Konto verweilen, um mit der Zeit eine Steigerung des Werts zu erreichen.

Neben dieser passiven Anlagestrategie setzen immer mehr Anleger auf den Handel über einen Online Broker. Dies bietet den Vorteil, dass deutlich aktiver Einfluss auf die aktuelle Lage genommen werden kann. Dabei kaufen die Investoren mit ihrem Kapital Zertifikate zum Litecoin, die es selbst in einer Phase fallender Kurse möglich machen, Gewinne zu erzielen. Die Währung selbst geht dabei allerdings nicht direkt in den eigenen Besitz über.

 

Wo kann man Litecoin kaufen?

In der letzten Zeit traten sehr viele Unternehmen an den Markt, die ihren Kunden den Handel mit Kryptowährungen wie dem Litecoin ermöglichen möchten. Eine besonders große Beliebtheit legen zum Beispiel etoro und 24option an den Tag. Beide Unternehmen verfügen über ein großes Handelsangebot und faire Konditionen, zu denen die Trades gestartet werden können.

Weiterhin bietet sich die Gelegenheit, selbst einen Online Broker Vergleich im Internet zu nutzen. Dieser bietet den Vorteil, dass schnell ein Überblick über die individuellen Vor- und Nachteile gewonnen werden kann. Ansonsten fällt es Laien auf dem hart umkämpften Markt mittlerweile schwer, noch gut durchdachte Entscheidungen zu treffen.

 

Wie funktioniert der Handel?

Doch wie funktioniert der Handel nun im Einzelnen? Am Anfang steht zunächst die erste Einzahlung bei einem Online Broker. Dieses Kapital kann in der Folge für das Kryptowährung handeln eingesetzt werden. Viele Broker sind bereits hier dazu bereit, ihren Kunden einen Bonus zu gewähren. So steht noch mehr Kapital zur Verfügung, welches am Ende für die Investition eingesetzt werden kann.

Im Anschluss entscheiden die Anleger selbst darüber, wann sie in den Markt einsteigen möchten. Gute Broker stellen hierfür einige Tools für die genauere Analyse der Kurse zur Verfügung. Je nach Zeithorizont ist dann eine ganz unterschiedliche Entwicklung notwendig, um mit den erworbenen CFDs schließlich einen Gewinn zu erzielen, der den eigenen Erwartungen entspricht.

 

Ist der Handel sicher?

Dass der Handel sicher ist, können die Anleger selbst unter Beweis stellen. Hierfür ist es von Bedeutung, einen seriösen und transparenten Broker zu finden, der dazu in der Lage ist, den eigenen Ansprüchen gerecht zu werden. So stehen bereits Ein- und Auszahlung unter sehr guten Vorzeichen. In einem weiteren Schritt bietet sich dann die Möglichkeit, einen Blick auf die natürliche Volatilität der Kurse zu werfen. Diese sind nach wie vor Schwankungen unterworfen, die für manchen Privatanleger bedrohliche Züge annehmen. Wer jedoch über eine gute Diversifikation verfügt, kann auch dies ausgleichen.

 

Lohnt sich das Litecoin Trading?

Dass sich das Trading mit Litecoins lohnt, zeigt ein kurzer Blick in die Vergangenheit. Besonders die Anleger der ersten Stunde können über hervorragende Renditen berichten. Ihnen gelang es, selbst mit einer geringen Investition hohe Summen zu erwirtschaften. Dies lag am rasanten Anstieg der Kurse, der im Laufe der Jahre einsetzte. Da die Zahl der Coins, die maximal ausgegeben werden können, seit jeher begrenzt ist, könnte die entstehende Verknappung in Zukunft für eine höhere Wertstabilität sorgen. Bei gleichbleibender Akzeptanz der Währung wäre es auf diese Weise möglich, auch in Zukunft entsprechende Renditen zu erwarten.

 

Wie kann man das Risiko minimieren?

In der Praxis gibt es unterschiedliche Möglichkeiten, um den Handel mit dem Litecoin weniger riskant zu gestalten. Einerseits ist es die Diversifikation, die dafür großartige Möglichkeiten bietet. Wer sein Kapital in unterschiedliche Anlagen investiert, ist in der Folge weniger stark von einzelnen Schwankungen betroffen. Sehen Sie sich dafür andere Kryptowährungen an, wie Neo kaufen und Ripple investieren. Weiterhin lohnt es sich, über einen längeren Horizont der Anlage nachzudenken. In keinem Fall darf der Zwang bestehen, die eigene Position während einer Phase niedriger Kurse aufzulösen. Auch aus diesem Grund ist es von Bedeutung, sich frühzeitig mit diesem Thema zu befassen und die passenden Entscheidungen zu fällen.

 

Fazit

Alles in allem zeichnet sich das Trading mit dem Litecoin nach wie vor durch ein großes Potenzial aus. Wer sich für diese etwas ungewöhnliche Art der Geldanlage entscheidet, wird dafür mit einer Chance auf hohe Renditen belohnt. Auch in Zukunft scheint es aus diesem Grund ratsam, diese Gelegenheit nicht außer Acht zu lassen, sondern einen Blick auf ihre individuellen Vorteile zu werfen.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (21 Stimmen, 4,71 von 5)
Loading...